Rock'n'Ball

Das dreitägige Sportangebot findet in den Schulferien statt, um Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Von morgens bis nachmittags besteht die Möglichkeit, verschiedene Sportarten (z.B. Baksetball, Boxen, Breakdance, Fußball) auszuprobieren. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen während der gesamten Dauer Snacks, Getränke und pro Tag ein warmes Mittagessen.

 

Ein wichtiger Aspekt vom Rock’n’Ball ist, dass das Angebot überwiegend von Jugendlichen für Jugendliche bereit gestellt wird. TeilnehmerInnen aus vorangegangenen Projekten von Sport ohne Grenzen e.V., die sich besonders engagiert haben und sich nicht nur durch ihr sportliches Talent, sondern auch durch ihr vorbildliches Sozialverhalten hervorgetan haben, werden bei Rock’n’Ball als Übungsleiter eingesetzt. Dies sorgt für eine zielgerechte Ansprache von Jugendlichen, da die inhaltlichen Angebote eine ständige Innovation durch die Nachwuchsübungsleiter erfahren.